• Aufstieg-1
    Aufstieg-1
  • Aufstieg-2
    Aufstieg-2
  • Aufstieg-3
    Aufstieg-3
  • Aufstieg-4
    Aufstieg-4

Chronik

Ab sofort ist die Chronik zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SV Rahrbachtal auch bei folgenden Verkaufsstellen für 19,23 € zu erwerben: Read More

Mannschaft fassungslos - 3:5 gegen Niederschelden

Viel vorgenommen hatten sich unsere Jungs im Spiel gegen SuS Niederschelden. Mutig, geradlinig, kämpferisch, ruhig im Aufbau, eng an den Read More

Wieder 0:5

Auch beim Tabellenzweiten in Altenhof standen unsere Jungs auf verlorenem Posten. In den ersten rund 20 Minuten plätscherte das Spiel Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
  • 118
  • 119
  • 120
  • 121
  • 122
  • 123
  • 124
  • 125
  • 126
  • 127
  • 128
  • 129
  • 130
  • 131
  • 132
  • 133
  • 134
  • 135
  • 136
  • 137
  • 138
  • 139
  • 140
  • 141
  • 142
  • 143
  • 144
  • 145
  • 146
  • 147
  • 148
  • 149
  • 150
  • 151
  • 152
  • 153
  • 154
  • 155
  • 156
  • 157
  • 158
  • 159
  • 160
  • 161
  • 162
  • 163
  • 164
  • 165
  • 166
  • 167
  • 168
  • 169
  • 170
  • 171
  • 172
  • 173
  • 174
  • 175
  • 176
  • 177
  • 178
  • 179
  • 180
  • 181
  • 182
  • 183
  • 184
  • 185
  • 186
  • 187
  • 188
  • 189
  • 190
  • 191
  • 192
  • 193
  • 194
  • 195
  • 196
  • 197
  • 198
  • 199
  • 200
  • 201
  • 202
  • 203
  • 204
  • 205
  • 206
  • 207
  • 208
  • 209
  • 210
  • 211
  • 212
  • 213
  • 214
  • 215
  • 216
  • 217
  • 218
  • 219
  • 220
  • 221
  • 222
  • 223
  • 224
  • 225
  • 226
  • 227
  • 228
  • 229
  • 230
  • 231
  • 232
  • 233
  • 234
  • 235
  • 236
  • 237
  • 238
  • 239
  • 240
  • 241
  • 242
  • 243
  • 244
  • 245
  • 246
  • 247
  • 248
  • 249
  • 250
  • 251
  • 252
  • 253
  • 254
  • 255
  • 256
  • 257
  • 258
  • 259
  • 260
  • 261
  • 262
  • 263
  • 264
  • 265
  • 266
  • 267
  • 268
  • 269
  • 270
  • 271
  • 272
  • 273
  • 274
  • 275
  • 276
  • 277
  • 278
  • 279
  • 280
  • 281
  • 282
  • 283
  • 284
  • 285
  • 286
  • 287
  • 288
  • 289
  • 290
  • 291
  • 292
  • 293
  • 294
  • 295
  • 296
  • 297
  • 298
  • 299
  • 300
  • 301
  • 302
  • 303
  • 304
  • 305
  • 306
  • 307
  • 308
  • 309
  • 310
  • 311
  • 312
  • 313
  • 314
Ganz einfach! Die Mannschaft von Venhar Bivolaku bereitet sich gerade intensiv auf die Rückrunde in der Bezirksliga vor. Höhepunkt war das zweitägige Trainingslager am Wochenende mit einem Freundschaftsspiel gegen den VfL Klafelld/Geisweid. Obwohl die Mannschaft zwischendurch vom Schnee und einer Grippewelle ausgebremst wurde, zog unser Coach ein positives Fazit. Die Serie der Testspiele wurde mit einem Spiel gegen den SC Drolshagen eröffnet. Eine Top Halbzeit brachte eine verdiente 2:0 Führung. Nach dem Wechsel lief es nicht mehr ganz so rund und die Gäste gewannen mit 4:2. Am vergangenen Sonntag stand dann ein torreiches Gemeindederby gegen die SG Saalhausen/Oberhundem auf dem Programm. Nach dem es bis kurz vor Schluss noch 3:4 stand, konnte man die Partie noch mit 5:4 gewinnen. Es folgte ein 2:0 Sieg beim Siegerländer B- Ligisten Eichen/Krombach. Zum Abschluss des Trainingslagers  dann Klafeld-Geisweid seine Visitenkarte im Sportpark ab. Der A- Ligist zeigte sich als Lauf- und Kampfstarke Truppe und ging bereits nach drei Minuten in Führung. Ein Doppelschlag in der 17. und 19. Minute brachte die Wende im Spiel. Nach der Pause drückten die Gäste auf den Ausgleich, fingen sich aber mitten in diese Drangperiode in der 56. Minute das 3:1. Jetzt ließen die Kräfte unserer Jungs merklich nach und folgerichtig fiel in der 70. Minute der Anschlusstreffer. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft, die sich wieder zahlreiche Chancen erarbeitete. Chancen hatten unsere Jungs in allen Vorbereitungsspielen reichlich und die wird man hoffentlich auch in der Rückrunde bekommen. Und vielleicht haben wir dann ja öfter mal soviel Glück wie Philipp Scheppe beim 2:1. Er versenkte einen indirekten Freistoß "über Bande" im Tor. Der Ball wäre Richtung Eckfahne gegangen und landete vom Rücken des Gegners im Tor.
 
Ob und wie viele Chancen wir am kommenden Samstag gegen den Tabellenführer aus Weißtal haben - keine Ahnung. Aber ihr solltet unbedingt in den Sportpark kommen, denn sonst werdet ihr es nie persönlich erfahren.
  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 1
  • 2
  • 3