So scholl es am späten Donnerstag Abend durch die Räume unseres Clubhauses. Dazu wurden Zigarren geraucht, ein eigens kreierter "Aufstiegslikör" gereicht und manches Pils getrunken. 
Sechs "Matchbälle" hatte die Mannschaft von Spielertrainer Venhar Bivolaku. Doch das Ziel gegen die Zweitvertretung des VSV Wenden war klar: Gewinnen und dann feiern! Doch das machten uns die Gäste über die gesamten 90 Minuten nicht leicht. Bereits in der 3. Minute ließ Henning Zöllner die rund 160 SVR Fans jubeln, als er den Führungstreffer erzielte. Doch nur vier Minuten später nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit im Defensivverhalten zum Ausgleich durch Sven Hinze. Nach rund einer Stunde stellte der SVR sein Spielsystem von Dreier- auf Viererabwehrkette um und dies war wohl derr Schlüssel zum Erfolg. Endlich hatte man Chancen, die der starke VSV Keeper aber immer wieder entschärfte. Dann der Moment der Erleichterung: Yllnor "Jupp" Seferi, Kapitän unserer Aufstiegsmannschaft, war in der 77. Minute nach einer Hereingabe völlig frei und erlöste seine Mitspieler und Fans. 
Nach zahlreichen Bierduschen wurden dann Meisterschaft, UEFA Cup und Kreisliga A gefeiert. Und das zum Teil gemeinsam mit den Gästen zusammen! Das dieser Abend nur der Auftakt der Aufstiegsfeierlichkeiten ist, zeigte sich bereits am nächsten Morgen, als sich die Mannschaft im Garten des Trainers zum Grillen schon wieder frohgelaunt dem ein oder anderen leckeren Getränk widmete. 

  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 1
  • 2
  • 3