1:7 hieß es vor einigen Wochen in Listernohl gegen LWL II! Da hatten natürlich viele Angst, dass es wieder eine "Klatsche" gibt. Zumal unsere Mannschaft durch Rote Karten und Verletzungen erheblich dezimiert ist. Doch das ist eben Fußball - es kommt anders als man denkt. Steffen Eickelmann hätte sich z.B. sicher nicht träumen lassen, dass er mal als Innenverteidiger aufläuft und To(r)bias Büchte als Torschütze - auch schwer vorstellbar. Doch all dies konnten die Zuschauer im Sportpark gegen den Tabellenzweiten sehen.
Halbzeit eins brachte ein verteiltes Spiel mit viel Ballbesitz für die Gäste und wenigen guten Chancen auf beiden Seiten. So fiel auch das 0:1 nach einem Fehler von Simon Oberste Dommes (18., Wessels). Fünf Minuten später machte Simon seinen Fehler wieder gut! Der berüchtigte Diagonalball kam bei Felix Färber an, der den Keeper aus kurzer Distanz überwand.
Ab der 50. Minute lief der SVR der Gästführung hinterher. Ein abgefälschter Schuss nach einer Ecke schlug unhaltbar ein (Wagner). Zum Glück noch jede Menge Zeit für unsere Mannschaft. Warum sollte man da nicht bis zur 90. Minute warten? Und damit sich kein Spieler der II. Mannschaft "festspielen" konnte, zog sich Ersatzkeeper Tobi Büchte die Nummer 16 über. Dann tauchte er plötzlich vor dem Tor auf und sorgte für Überraschung und Jubel.
Endlich mal wieder ein unerwarteter Punktgewinn!

Am kommenden Sonntag darf die Mannschaft sich ausruhen - spielfrei! Die nächste gemeinsame Aktivität für Spieler und Fans des SVR steht am Mittwoch, 25.04., um 19:00 Uhr auf dem Programm. Dann ist der SV Hilmicke zu Gast im Sportpark.