Einen überraschenden Auftakt hatte die heutige Partie im Sportpark gegen die SG Saalhausen/Oberhundem. Die typische Sonntagsfrage von der Tribüne kam nämlich schon vor Spielbeginn: "Was schreibst du denn heute über das Spiel?" Gerne geschrieben hätte ich, dass wir den Tabellenletzten mit einer deutlichen Niederlage nach Hause schicken! Am Ende des Tages sprang auch der erhoffte Sieg heraus. Aber: der Sieg war hart erkämpft.


Unsere Mannschaft begann recht gut und erarbeitete sich recht gute Chancen. Einmal wurde nach einem Treffer von Philipp Scheppe bereits gejubelt. Eine weite Flanke hatte er klasse angenommen und volley verwandelt. Abseits! In der 19. Minute dann der erste reguläre Treffer. Felix Färber war zur Stelle und netzte ein. Vier Minuten später die Ernüchterung. Frederic Weber packte den Freistoßhammer aus. Sein leicht abgefälschter Schuss brachte den Ausgleich. Weitere vier Minuten und die Gäste hatten das Spiel gedreht. Jason Brust ließ Tobi Büchte im Tor keine Chance. In der Phase danach verpassten die Gäste bei drei Chancen das mögliche dritte Tor.
Stattdessen fiel mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich durch Steven Weiskirch. Einen schlecht abgewehrten Ball des Torwarts köpfte er unhaltbar aus 10 Metern ein.
In der zweiten Halbzeit übernahm der SVR das Heft des Handelns. Und wiederum Felix Färber brachte seine Farben in Führung. Zur Überraschung aller hatte Stephan Pavlovic einen Freistoß flach geschossen. Felix war zur Stelle und es hieß 3:2. Felix Scheppe sah sich in der 83. Minute zu einer Grätsche gezwungen. Ihm brachte das die gelb/rote Karte ein und die Gäste kamen zu ihrer einzigen guten Chance in Halbzeit zwei. In Unterzahl dann die Entscheidung. Philipp Scheppe zog nach einem klasse Ball über die Abwehr unwiederstehlich auf und davon (85.). So ging ein rasantes und gutes Kreisliga B Spiel mit einem Sieg für uns zu Ende.