Ein schnelles 1:0 für den SVR - das sollte doch eigentlich Sicherheit geben. Doch der Gast aus Helden drehte das Spiel bis zur Pause auf 1:4! Wieder einmal fehlte bei einigen Spielern die Laufbereitschaft. Die zeigte der Gast und ging nach der Pause sogar mit 5:1 in Führung. Jetzt änderte sich das Spiel und der SVR verkürzte auf 5:3. Man hatte sogar noch die Möglich- keit weiter zu verkürzen. Doch Helden nutzte seine Chancen konsequent und gewann am Ende verdient mit 7:3.