Nach Spielschluß standen die Spieler beider Mannschaften gemeinsam am Anstoßpunkt und beglückwünschten sich zu einem sehr guten Spiel. Ein Spiel, das für den SVR verloren ging (7:3), dass aber auch andersherum ausgehen konnte. Die Chancen dafür hatte die Mannschaft auf jeden Fall. Am Ende scheiterte man immer wieder am TSV Keeper und kassierte durch die individuelle Stärke zweier Saalhausener die entscheidenden Tore. Ein Sonderlob verdiente sich (trotz der sieben Gegentore) unser Torwart David Klippert.