Im Nachholspiel gegen die Mannschaft aus Rhode I war mehr drin. Das Ergebnis ist zwar mehr als deutlich, doch der gegnerische Trainer bescheinigte uns zumindest eine starke Leistung. Die Spielgemeinschaft aus Rhode und Biggetal hatte zwar nur genau 9 Spieler im Aufgebot, die waren aber allesamt aus dem älteren Jahrgang und hier sogar noch aus dem 1. Quartal. Dementsprechend groß war der körperliche Unterschied. Abstöße der Rhoder waren fast immer ein Steilpass in die Spitze. Unsere vorhandene Unsicherheit bei Eckstößen wurde durch die Gegner gnadenlos ausgenutzt und gefühlte 4 von 5 Toren resultierten aus Eckstößen. Kämpferisch und spielerisch konnten wir eindeutig mithalten, aber das Ergebnis ist am Ende evtl. ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen aber auf jeden Fall in Ordnung. In der ersten Halbzeit lagen wir bereits nach 6 Minuten 1:0 zurück, konnten aber in der 28. Minuten ausgleichen. Das Unentschieden hielt aber genau 2 Minuten. Mit dem Pausenpfiff lag man wieder mit 1 Tor hinten. In der zweiten Halbzeit hatten wir zwar noch einige Gelegenheiten aber der Gegner hatte deutlich bessere Chancen und gewann letztendlich mit 5:1.

Am Samstag müssen wir uns im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Kirchveischede behaupten. Danach gibt es Erfrischungen auf dem Sportfest.

Die D-Junioren konnten heute einen Auftakt nach Maß feiern. In einem überlegen geführten Spiel ließ man dem Gegner beim 7:1 keine Chance. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war Grundlage für den sicheren Erfolg, bei dem alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen konnten. Hätte man bei dem einen oder anderen Pfostentreffer mehr Glück gehabt, hätte der Sieg auch durchaus zweistellig ausfallen können. 

Klasse Leistung - weiter so!!!

Ebenfalls gewinnen konnten unsere E-Junioren. Mit 5:1 bezwang man die SG Veischedetal II deutlich. 

Trotz der Niederlage mit 1:3 gegen den FC Lennestadt war Trainer Harald Zagrodzky nicht unzufrieden. Das erste Tor seiner Karriere erzielte Nils Hennen, der damit auch zum glücklichsten Spieler des Matchs wurde.

Unsere D I Mannschaft fuhr am Samstag beim Spiel in Heggen den zweiten deutlichen Sieg ein! Mit 10:1 ließ man den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Angeführt von Kapitän Fabio Bona hinterließ die Mannschaft auf allen Positionen einen starken Eindruck. Fynn Malczock zeigte wieder eine tolle Leistung, in dem er das Spiel aus der Abwehr heraus dirigierte. Im Mittelfeld zeigte Lukas Gomez ebenfalls sein Können. Aber: Wieder einmal muss die Leistung aller Spieler gewürdigt werden! Für die Kürze der Zeit, die Trainer Juan Gomez zur Verfügung stand, hat sich bereits ein festes Mannschaftsgefüge gefunden.

Unserer D II Mannschaft erging es leider nicht so gut! Am Ende verlor man gegen den Gast aus Wenden mit 8:2. Es muss allerdings gesagt werden, dass die dezimierte Mannschaft drei Pfostentreffer hatte und mindestens zwei Abseitstore kassierte. Trotzdem war die Niederlage am Ende verdient! Leider waren einige unserer Jungs noch "Klassenfahrtgeschädigt" und daher doch sehr müde.

Für alle Spieler gilt: Fleißig trainieren und dadurch jede Woche ein wenig besser werden. 

 

Mit einem ungefährdeten 7:0 - Sieg kam die D-Jugend aus Möllmicke zurück ins Rahrbachtal. In der ersten Halbzeit war man der Zweitvertretung aus Möllmicke in allen Belangen überlegen. Trotz 4:0 Halbzeitführung war das einzige Manko mal wieder die Torausbeute, denn die Chancen hätten durchaus zu einer zweistelligen Führung reichen können. Aber der Pfosten und der gegnerische Torwart hatten etwas gegen unsere starken Stürmer und verhinderten eine höhere Führung.

In der zweiten Halbzeit kam der Gegner etwas besser ins Spiel und forderte unsere Mannschaft etwas mehr. So dauerte es etwas länger als in der ersten Halbzeit, bis Henning Zöllner mit seinem 5. Tor die 5:0 Führung erzielte. Als man meinte, dass heute nur er Tore erzielen würde, schob Fabio Bona überlegt in die lange Ecke und baute den Vorsprung auf 6 Tore aus. Nach einer Flanke - alle rechneten mit einem Kopfball - erzielte er mit der Brust/dem Bauch sein zweites Tor und krönte damit seine starke Leistung.

Insgesamt konnte heute wieder die ganze Mannschaft überzeugen und damit den 3. Tabellenplatz behaupten.

In der nächsten Woche geht es zum Saisonfinale zu LWL II und danach in den Sportpark zum Saisonabschluss.

In einem teilweise sehr hart geführten Spiel beim SC LWL erreichte unsere D I ein mehr als verdientes Unentschieden. Zunächst beherrschten die Gastgeber das Spiel eindeutig. Unsere komplett geänderte Abwehr musste Höchstarbeit leisten, um nicht in Rückstand zu geraten. Levin Hille im Tor hatte zunächst noch mit einigen Unaufmerksamkeiten zu kämpfen, die den LWL´ern zwei große Chancen ermöglichten. Danach lief er zu gewohnt guter Leistung auf. Und auch die Mannschaft hatte nun mehr vom Spiel und Chancen durch Lukas Hennen, Marvin Mennekes und Tom Zeppenfeld. Der erste Treffer gelang jedoch den Gastgebern. Ein Freistoß wurde kurz abgespielt und aus 10 Metern unhaltbar ins Tor geschossen. Zur Halbzeit hatten wir den ersten verletzten zu beklagen. Für den bis dahin starken Samed Kaya war das Spiel beendet. Nach der Pause machten unsere Jungs richtig Dampf. Das schien den Gastgebern gar nicht zu gefallen und sie griffen zu "rustikaleren Mitteln". In der 44. Minute erzielte Tom Zeppenfeld den mittlerweile verdienten Ausgleich. Gegen seinen Schuss aus 10 Metern war der Torwart machtlos. Dann machte sich Marvin Mennekes auf den Weg zum Tor. Es folgte die Geschichte mit dem "rustikal" und Marvin musste verletzt raus. Den fälligen Straftstoss konnte der Keeper mit einer hervorragenden Parade entschärfen. Danach machte sich Marc Schleime auf den Weg zum Tor. Wie nicht anders zu erwarten - es wurde "rustikal" - und auch Marc verließ verletzt das Feld. 

Hoffentlich geht es allen unseren Spielern wieder besser!

Unsere zweite Mannschaft musste in Möllmicke antreten. Die starken Gastgeber nutzten zu Beginn des Spiels ihre Chancen gnadenlos aus. Bis kurz vor der Pause schafften sie ein 4:0 herauszuspielen. Frei nach dem Motto: "Wenn der Gegner vier Tore schießen kann, können wir das auch," ging es in die zweite Hälfte. Lino Kolzenberg drehte nach seiner Einwechslung richtig auf. Mal schoss er vorbei, mal hielt der Torwart. Zwei Treffer gelangen aber zum 2:4. Den letzten Treffer erzielten wieder die Möllmicker. Ein Weitschuss landete im Winkel.