Das letzte Spiel vor der Winterpause gegen die SG LOK war für unsere E II zugleich das Beste aller abgelieferten Spiele! Bei wieder einmal nasskaltem Wetter wurde den Zuschauern ein heißes Spiel geliefert. Zuerst ging unsere Mannschaft in Führung, danach drehten die Gäste das Spiel zum 2:1. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Dann wechselte die Führung bis zur Halbzeit ständig. Nach 25 intensiven Minuten hieß es sage und schreibe 5:5. Nach der Pause rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. Bestimmt 12 Minuten fiel kein Tor. Dann ging es aber wieder mit atemberaubendem Tempo weiter. Und irgendwann stand es dann 7:7. Langsam drückte man beiden Mannschaften die Daumen - dieses Spiel darf doch eigentlich keiner verlieren. Ein letzter Freistoß für unsere Jungs, der Torwart hält. Ein Konter für die Gäste, aber auch auf unserer Seite ist der Keeper zur Stelle. Dann durchatmen - unentschieden! Gerechter ging es an diesem Abend nicht! Ein temporeiches, tolles Spiel, dass obendrein noch Werbung schlechthin für die Fairplay Liga war ("Nein, nein, Hartmut. Da war ich noch dran. Das ist Einwurf für die anderen.").
Zwei Sachen möchte ich hier einmal noch erwähnen:
1. Ich weiß manchmal wirklich nicht, wie ich es zeitlich schaffe euch auch noch (mit-) zu trainieren - aber, ihr seid die Besten!
2. Mein Freund Sharam hat mich heute für meine taktische Maßnahme ihn in den Sturm zu stellen gelobt: "Du hast alles richtig gemacht, ich spiele vorne." Ein Lob von ihm ist etwas ganz ganz Besonderes!
Nach dem Spiel stellten sich beide Mannschaften noch zum Mannschaftsfoto auf (Foto von Volker Köhler, SG LOK).

Die SG BBM Bietigheim war der Gegner für den TuS Ferndorf in der 2. Handball-Bundesliga. Ein Gegner, der sich für den arg gebeutelten TuS als zu hohe Hürde erwies. In der ersten Halbzeit konnte der TuS noch sehr gut mithalten. Nach der Pause jedoch zeigte sich die größere Erfahrung der Gäste. Deren Abwehr steigerte sich in dem Maße, wie sich die Abwehr des TuS verschlechterte. Durch schnelle Gegenstöße zog der Gegner unaufholsam davon. So sahen die 33 Kinder, Jugendlichen und Eltern unserer SG Rahrbachtal/Brachthausen unter den 900 Zuschauern, leider eine 23:30 Niederlage der Heimmannschaft. Beeindruckt waren unsere Kinder sowohl von der Kulisse, als auch von der Schnelligkeit und Härte im Handballsport. "Da würde jeder Fußballer ausrasten, wenn er so umgehauen wird," meinte (mal wieder) einer unserer Jungs. 
Trotz der Niederlage waren alle die mit waren begeistert von diesem Ausflug in eine andere Sportart.
Vielen Dank an die Verantwortlichen aus Ferndorf, dass wir die Gästetribüne "bevölkern" durften!

IMG-20151101-WA0003.jpg wird angezeigt.IMG-20151101-WA0000.jpg wird angezeigt.

Zunächst spielte unsere D II in Brachthausen gegen die JSG Lennestadt/Langenei III. In der ersten Halbzeit spielten unsere Jungs richtig guten Fußball und beherrschten den Gegner weitestgehend. Die Mannschaft ging mit 3:0 in Führung und die wenigen Gegenangriffe der Lennestädter wurden entweder abgefangen oder vom guten Jakob Schürmann im Tor gehalten. Nur einmal konnte er nichts machen, als ein Flachschuss zum 1:3 im Tor landete. Nach der Pause war das Spiel sehr viel ausgeglichener. Das erste Tor gelang jedoch wieder unserer JSG. Wir hatten keinen Auswechselspieler und so musste die Mannschaft in Unterzahl weiter spielen, als sich ein Spieler verletzte. So kam der Gast noch zu zwei Treffern, aber nicht mehr zum Ausgleich. Endstand: 4:3.

Danach spielte unsere D I gegen den SC Drolshagen. Und wie! Über die gesamte Spielzeit zeigte sich die JSG Rahrbachtal/Brachthausen in allen Belangen überlegen. Ball und Gegner wurden laufen gelassen. Die Abwehr rückte sehr weit auf und setzte den Gegner unter Druck. Im Mittelfeld wurden die Bälle nach Außen gespielt und dann gefährlich vor das Tor gebracht. Dort standen mit Lukas Hennen und vor allen Dingen Leon Fuhlen zwei starke und treffsichere Stürmer. Leon Fuhlen war stets anspielbar, setzte dann entweder besser postierte Mitspieler ein oder ging alleine auf´s Tor. Für seine starke Leistung belohnte er sich selbst mit drei Toren. Lukas Hennen erzielte die Beiden anderen Treffer. 
Da hatten sich doch alle Spieler eine Waffel verdient. Besonders beliebt: Waffel mit Nutella und obendrauf noch jede Menge Puderzucker! Mmmh, lecker!

B- Jugend: JSG Rahrbachtal/Brachthausen/Albaum/Heinsberg - JSG Fretter/Serkenrode/Ostentrop 2:2
Nach dem die B- Junioren in der vergangenen Woche völlig unnötig bei der JSG BKM mit 2:1 verloren hatte, holten die Mannschaft in dieser Woche einen verdienten Punkt im Heimspiel gegen Serkenrode/Fretter/Ostentrop. Die Gäste hatten ein leichtes spielerisches Übergewicht. Da unsere Mannschaft ein leichtes Chancenplus hatte, ging es mit einem verdienten 0:0 in die Pause. Nach der Pause legte das Team von Markus Hille deutlich zu. Vor allem gelangen einige gute Spielzüge. Das zwischenzeitliche 2:0 war zu diesem Zeitpunkt verdient. Man hatte die Gäste im Griff! Bis dann ein überraschender Pfiff des Schiedsrichters ertönte. Elfmeter für die Gäste. Dieser wurde sicher verwandelt und die Gäste drängten auf den Ausgleich. Dieser fiel dann durch einen Weitschuss. Beide Mannschaften hatten danach noch die Möglichkeit zu gewinnen. Die größte vergaben die Gäste mit dem Schlusspfiff mit einem Foulelfmeter.

E I Jugend: JSG Rahrbachtal/Brachthausen - JSG BKM 19:1
Schneetreiben und Eiskälte im Sportpark! Dieses Spiel war nichts für "Schönwetterfußballer". Mit sage und schreibe 19:1 wurden die Gäste aus dem Sportpark gefegt. Aber das Ergebnis war zweitrangig, denn trotz der hohen Niederlage kann man den Gästen nur ein Kompliment machen: sie hielten tapfer bis zum Ende durch. Und außerdem war das Ergebnis der hervorragenden Leistung unserer Mannschaft geschuldet.

D- Jugend: JSG Rahrbachtal/Brachthausen - JSG Wenden/Altenhof 2:0
Eins vorweg: über die gesamten 60 Minuten kam eigentlich nur unsere Mannschaft für den Sieg infrage. In der Abwehr stand man, bis auf eine kuzre Phase zu Beginn, sehr gut. Das Mittelfeld kam zwar nicht so gut ins Spiel, doch trotzdem gab es eine Reihe hervorragender Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (29.) erzielte Samir Sedeqi die Führung. Auch nach der Pause konnte sich der Gästetorwart einige Male auszeichnen. Das 2:0 fiel dann in der 46. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Maximilian Wellkamp. Den Rest spielte die Mannschaft souverän herunter.

Von den letzten fünf Spielen gewannen unsere C- Junioren gleich vier Spiele! Als zu stark erwies sich nur der FC Kirchhundem, dem man mit 4:0 unterlag.
Gegen LWL II gelangen gleich zwei Siege innerhalb von knapp zwei Wochen. Im Heimspiel gelang ein knapper 3:2 Sieg und im gestrigen Rückspiel gelang ein sicheres 2:0. Und auch beim Auswärtsspiel in Attendorn gelang ein knapper 4:3 Erfolg.
Im abschließenden Spiel ist die SG Grevenbrück/Helden/Dünschede zu Gast. Unsere Jungs gewannen bereits das Hinspiel mit 7:0 Toren. Ein erfolgreicher Saisonabschluss sollte also das Ziel unserer Mannschaft sein.

Unserer D- Jugend gelang im Auswärtsspiel bei der SG Gerlingen/Möllmicke ein 1:0 Sieg. Das Spiel war hart umkämpft und Marcel Anders im Tor hatte jede Menge Gelegenheit sein Können unter beweis zu stellen. Der Siegtreffer gelang unserer Mannschaft bereits in der 3. Minute. Nils Schmitt hatte sich wie im Lehrbuch bis an die Grundlinie "durchgetankt" und den Ball nach innen gelegt. Dort stand Mark Kosoris und netzte zur Führung ein. Danach zerriss sich die Mannschaft und schlug den direkten Tabellennachbarn nach hartem Kampf.