Nach dem deutlichen 4:0 gegen den TSV Saalhausen spürte man ein kollektives aufatmen im Sportpark. Bereits nach drei Minuten hatte der Torwart der Gäste schon mehr zu tun als im letzten Spiel in Oberveischede in 90 Minuten. Nach zwanzig Minuten ging ein wenig die Angst um, denn mittlerweile hatte man sechs Riesenchancen vergeben. Der "Türöffner" zum Sieg war ein Fehler der Gäste. Philipp Scheppe erlief einen zu kurzen Rückpass zum Torwart und schob den Ball aus 16 Metern ins Tor (39.Minute). 
Steffen Eickelmann erzielte in der 49. Minute, durch einen Elfmeter, das 2:0. Und weiter ging es nur auf das Tor der Saalhausener. Aus diesem Druck heraus entstand in der 61. Minute ein weiterer Elfmeter (mit einhergehender roten Karte), den Flo Apel am Tor vorbei schoss. Kurz darauf hatte Saalhausen seine einzige Großchance, als ein Stürmer frei vor dem SVR Tor auftauchte.
Die weiteren Tore, zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg, erzielten Benni Nathe (68. Min.) und Flo Apel (75. Min.).

Am kommenden Donnerstag kommt es um 19:00 Uhr zum Spitzenspiel gegen FC Kirchhundem II. Wir hoffen dann wieder, dass möglichst viele Fans den Weg zum Löh finden!