Eröffnet wurde der Heimspieltag für drei unserer Juniorenmannschaften mit dem Spiel:
G- Junioren: JSG Rahrbachtal/Brachthausen - SV Ottfingen
Unsere Jüngsten kämpfen sich immer besser in die Spiele rein. Zwar gelang wieder nur ein Tor, doch diesmal hätte man mit etwas Glück einige mehr erzielen können. Immerhin hat die Mannschaft mit Roberto einen echten Torjäger. Bisher zeigte er sich in jedem Spiel als treffsicher. Zurzeit führt er die Mannschaft auch als Kapitän auf´s Feld.

B- Juniorinnen: JSG Rahrbachtal/LOK - SV Schameder   2:1
Zumeist spielen die B- Juniorinnen in Oberveischede. Aber für dieses Spiel wurde der Sportpark ausgewählt. Bei heißen Temperaturen entwickelte sich ein typisches "Sommerspiel" mit nur wenigen guten Torchancen. Recht überraschend gingen die weitgereisten Gäste in der 19. Minute in Führung. Danach riss die JSG das Spiel aber an sich und glich mit einem Hammer aus 15 Metern aus. Bis zur Pause hatte die Gästetorhüterin eine Menge zu tun und parierte einige Male hervorragend. In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild. In der 66. Minute dann der umjubelte Siegtreffer. Damit setzt sich die Mannschaft oben in der Tabelle fest.

E II- Junioren: JSG Rahrbachtal/Brachthausen - JSG Iseringhausen/Hillmicke   3:7
Stark ersatzgeschwächt - kein Auswechselspieler - große Hitze und gleich im ersten Angriff ein unhaltbarer Heber zur Gästeführung. Kann ein Spiel schlechter starten? Es dauerte einige Minuten, bis sich unsere Mannschaft gefunden hatte. Dann kämpfte man mit allem was man hatte gegen eine all zu hohe Niederlage. Kimberley, Justus und Shukash wehrten sich in der Abwehr und Julian im Tor wuchs im Tor über sich hinaus. Das Spiel seines Lebens machte aber Pius. Im Mittelfeld rackerte er, gewann Zweikämpfe, dribbelte die Gegner aus und setzte David im Sturm immer wieder in Szene. So stand es zur Halbzeit nur 2:3 und in der Gästekabine wurde es laut. Dann ließen die Kräfte etwas nach. Doch dann wurde wieder der Kampfeswille ausgepackt und Julius drehte im Mittelfeld auch noch auf. Wir Trainer zogen nach dem Spiel den Hut vor der Truppe - aber nächstes Mal müssen alle wieder an Board sein, klar?!

E I- Junioren: JSG Lennestadt/Langenei - JSG Rahrbachtal/Brachthausen   3:3
Spiele gegen Lennestadt sind immer etwas Besonderes. So war es auch an diesem Samstag im "Hensel-Stadion" in Altenhundem. Nachdem man sich zunächst einen Platz in der Kabine erkämpft hatte, verlegte man das Geschehen dann auf das Feld. Angeführt von einem gut aufgelegten Julian Nathen hielt die Mannschaft den Gastgebern stand. Beide Torhüter hatten genügend Möglichkeiten sich auszuzeichnen und so stand es am Ende eben 3:3.

B- Junioren: JSG RBAH - JSG BKM   4:9
Ein seltsamer Sonntag morgen. Zunächst fanden einige Gäste den Weg von Maumke nach Brachthausen nicht, dann fehlten bei uns kurzfristig ein paar Spieler und nach 20 Minuten Spielzeit stand es 2:5! Zur Halbzeit gar 2:7. In der ersten Halbzeit fehlte es komplett an der Einstellung. Darüber hinaus schien man völlig vergessen zu haben, das man keinen "echten" Torhüter dabei hatte und ließ diesen immer wieder im Stich. Nach der Pause änderte sich das. Endlich gelangen gute Angriffe und Tom Limper und Baran Turhan erzielten den 4:7 Zwischenstand. Es hätten durchaus noch mehr Tore für uns fallen können. Doch mal scheiterte man an der Latte, dann wieder am gegnerischen Keeper. BKM traf auch noch, so dass es am Ende 4:9 hieß.

C- Junioren: JSG Finnentrop-Bamenohl/Lenhausen/Rönkhausen - FC Kirchhundem   5:2
Mit einer unnötigen Niederlage kehrte die Mannschaft zurück. Guten Phasen im Spielverlauf folgten immer wieder Phasen der Unkonzentriertheit. Nachdem man früh in Rückstand geriet, gelangen Leon Fuhlen kurz vor und kurz nach der Halbzeit zwei Tore zur 2:1 Führung. Doch nach einem Doppelschlag in der 55. und 58 Minute war das Spiel gelaufen. Die Kräfte ließen nach und man stand mit leeren Händen da.

 

... sondern auf die Leistung und Entwicklung der Mannschaften.
Am vergangenen Wochenende setzte es eine Reihe von Niederlagen für unsere Juniorenmannschaften! Trotzdem gibt es viel positives zu berichten!

G- Junioren:
Nach monatelangem Training, ging es für unsere Jüngsten endlich auf den Platz. Und gleich im ersten Spiel, zeigte die Mannschaft, dass sie in der Lage ist Tore zu schießen. In jeder Halbzeit schlug das Team je einmal erfolgreich zu. Mit ein wenig Glück wären sogar noch mehr Tore möglich gewesen. Das den Gegnern wesentlich mehr als zwei Tore gelangen, sei hier erwähnt, wird aber keinesfalls überbewertet.
Jetzt, wo man weiß, dass man vorne zum Erfolg kommen kann, muss man an und mit der Abwehr arbeiten. Gelingt das, werden die Ergebnisse sicherlich bald immer besser.

E II Junioren:
Keine Ahnung, wie wir in diese Gruppe gelangt sind, jedenfalls spielen wir nur gegen I. Mannschaften. Das heißt, zumeist älterer Jahrgang und somit körperliche Unterlegenheit. Trotz der hohen Niederlage, die wir kassiert haben, gab es von den Olper Trainern nur Lob für unsere Jungs. "Keiner hat gemeckert. Ihr seit immer auf das Tor gegangen. Vorbildlich, wie sich die Jungs verhalten haben." Leider gelang uns am Ende nur ein Tor - verdient wären sicherlich 3 oder 4 gewesen. Doch leider wurden auch hochkarätigste Dinger nicht eingenetzt.
Egal wie stark die anderen Mannschaften sind: Wir ziehen das durch! Und wir werden uns verbessern - denn die Mannschaft trainiert hart!

D- Junioren Pokalspiel gegen Altenhof/Wenden 1:2 n. V.
In der Verlängerung knapp zu verlieren ist für jeden ärgerlich! Also ärgerten sich auch unsere Jungs! Hoffentlich hat der ein oder andere Spieler erkannt, dass er dabei auf seine eigene Leistung schauen muss.
Die Zuschauer bekamen ein "seltsames" Spiel zu sehen. Mal lief es zehn Minuten bei der einen Mannschaft gut, dann wieder beim anderen Team. Immer wenn man gerade dachte, jetzt haben wir das Spiel im Griff, kam es anders. In der 13 Minute gingen die Gäste in Führung und hielten diese auch bis zur Pause. Dort waren gerade fünf Minuten gespielt, als Nils Schmitt zum umjubelten Ausgleich traf. Kurz danach sogar die Möglichkeit zur Führung, dann kamen aber die Gäste wieder. So ging es in die Verlängerung. Dass das Spiel dann durch einen kapitalen Fehler unseres Keepers entschieden wurde war sehr schade. Doch unter dem Strich, ging der Sieg für Altenhof/Wenden in Ordnung.

Und nun zu den Auswärtsspielen:
F- Junioren
Leider keine Chance für unsere Jungs. Und das, obwohl auch hier bis zum Umfallen gekämpft wurde. Immerhin: auch hier gelang der Ehrentreffer!
Da kann man nur fleißig weiter trainieren und dann wird es auch wieder mit einem Sieg klappen.

C- Junioren: JSG Hünsborn/Rothemühle - FC Kirchhundem    9:3
Die zwei Gesichter einer Fußballmannschaft! Gesicht eins: stark ersatzgeschwächt wird beim Tabellenführer gepunktet. Gesicht zwei: mit einer auf dem Papier "besseren" Mannschaft verliert man 9:3. Vieles was ein paar Tage früher geklappt hatte war weg! Abstimmungsprobleme, schlechtes Zeikampfverhalten, grobe Abwehrfehler. Eine verdiente Niederlage, die die Trainer nur schwer verkraften konnten.

Ein positives Ergebnis, gab es aber doch noch aus dem Sportpark zu vermelden: der Erlös aus dem Kuchen/Waffeln/Kaffee/Cola/Fanta Verkauf! Vielen Dank für die gespendeten Kuchen und die Hilfe!

Am Freitag, 13.04., um 17:30 Uhr, findet der diesjährige Vereinsjugendtag im "Haus Höfer" statt. Zur Versammlung sind alle Spielerininnen und Spieler der Juniorenmannschaften, Eltern und Trainer.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

ToP 1:  Begrüßung
ToP 2.  Bericht des Vorstandes
ToP 3:  Berichte aus den Mannschaften
ToP 4:  Kassenbericht
ToP 5:  Wahlen
             stellv. Jugendkoordinator
             Jugendgeschäftsführer
ToP 6:  Verschiedenes

Der Jugendvorstand freut sich über Eure Beteiligung! Im Anschsluss an den Vereinsjugendtag, findet um 19:30 Uhr die JHV des Gesamtvereins statt.
Auch hierzu sind Alle herzlich eingeladen!

F- Junioren: FC Kirchhundem - JSG Rahrbachtal/Brachthausen    4:4
Ein rasantes Spiel mit immer wieder wechselnder Führung sah zum Glück keinen Sieger, aber viele "Gewinner". Auf beiden Seiten zeigten die Torhüter eine hervorragende Leistung. Und nachdem Kirchhundem in der ersten Halbzeit etwas besser wirkte (und zurücklag), ging es in Halbzeit zwei genau umgekehrt zu. Somit konnten alle Kinder zufrieden sein. Unsere "JSGler" wurden unter Applaus verabschiedet.

E- Junioren: SF Möllmicke - JSG Rahrbachtal/Brachthausen I   1:2
So knapp wie das Ergebnis, verlief auch das Spiel. Zum Glück vergaß unser Dion nicht, dass es noch Mitspieler auf dem Platz gibt. So setzte er sich zweimal hervorragend durch und legte so die beiden Treffer auf. Dann noch eine insgesamt gute Abwehrleistung und schon fährt man zufrieden zurück.

C- Junioren: FC Kirchhundem - RSV Listertal   1:3
Vermeidbare Gegentore, zu wenig Spiel über die Außenpositionen, zu eng gestaffeltes Mittelfeld und insgesamt zu wenig Torchancen. So kann man das Spiel schnell zusammen fassen. Spieltechnisch war die Mannschaft einen Großteil des Spiels besser als der Gast. Ballbesitz schießt aber keine Tore. Unter dem Strich war diese Niederlage verdient - aber eben auch vermeidbar.

Das letzte Spiel vor der Winterpause gegen die SG LOK war für unsere E II zugleich das Beste aller abgelieferten Spiele! Bei wieder einmal nasskaltem Wetter wurde den Zuschauern ein heißes Spiel geliefert. Zuerst ging unsere Mannschaft in Führung, danach drehten die Gäste das Spiel zum 2:1. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Dann wechselte die Führung bis zur Halbzeit ständig. Nach 25 intensiven Minuten hieß es sage und schreibe 5:5. Nach der Pause rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. Bestimmt 12 Minuten fiel kein Tor. Dann ging es aber wieder mit atemberaubendem Tempo weiter. Und irgendwann stand es dann 7:7. Langsam drückte man beiden Mannschaften die Daumen - dieses Spiel darf doch eigentlich keiner verlieren. Ein letzter Freistoß für unsere Jungs, der Torwart hält. Ein Konter für die Gäste, aber auch auf unserer Seite ist der Keeper zur Stelle. Dann durchatmen - unentschieden! Gerechter ging es an diesem Abend nicht! Ein temporeiches, tolles Spiel, dass obendrein noch Werbung schlechthin für die Fairplay Liga war ("Nein, nein, Hartmut. Da war ich noch dran. Das ist Einwurf für die anderen.").
Zwei Sachen möchte ich hier einmal noch erwähnen:
1. Ich weiß manchmal wirklich nicht, wie ich es zeitlich schaffe euch auch noch (mit-) zu trainieren - aber, ihr seid die Besten!
2. Mein Freund Sharam hat mich heute für meine taktische Maßnahme ihn in den Sturm zu stellen gelobt: "Du hast alles richtig gemacht, ich spiele vorne." Ein Lob von ihm ist etwas ganz ganz Besonderes!
Nach dem Spiel stellten sich beide Mannschaften noch zum Mannschaftsfoto auf (Foto von Volker Köhler, SG LOK).

LEISTUNGSZENTRUM


Alle Infos zur Ausbildung des SVR-Nachwuchses in unserem
Nachwuchsleistungszentrum

FÖRDERTRAINING


Das wöchentliche SVR Fördertraining für
alle Mädchen und Jungen
zwischen 5 und 12 Jahren

Sponsoren und Partner

Hauptsponsoren

Trikotsponsor

Vereinslokal