Wenn die SF Dünschede spielen, ist eins vorpragrimmiert: Tore. Bis heute gelangen Dünschede 99 (!) Treffer in 28 Spielen. Für den 100 brauchten die Gastgeber nicht einmal zwei Minuten. Erste Ecke - erstes Tor. Kein guter Anfang für die Mission "Befreiungsschlag"! Danach hätte es durchaus weitere Treffer geben können, doch dem stand einige Male David Streletz im SVR Tor entgegen. Langsam befreite sich die Truppe. Steven Weiskirch scheiterte noch am Torwart. Kurz darauf fiel durch einen wunderbaren Freistoß von Yllnor Seferi der Ausgleich (24.). Und der SVR drehte sogar das Spiel. In der 29. Minute schlug Philipp Scheppe zu. Nachlegen war nun das Motto. Gelegenheit dazu gab es mehrere, unter anderem ein Lattentreffer. In der 37. Minute gab es wieder eine Ecke und wieder lag die Kugel zum 2:2 im Netz. Und es kam noch schlimmer: ein letzter Angriff über rechts, scharfe Hereingabe, Pausenführung durch Schulte. Nach Wiederanpfiff vergingen keine drei Minuten bis Adrian Schulte wieder zur Stelle war. Er erhöhte auf 4:2. Lange mussten die Fans nicht auf die nächste Bude warten. In der 53. Minute verkürzte Steven Weiskirch auf 4:3. Alles wieder drin! Jetzt beruhigte sich das Spiel ein wenig. Es dauerte bis zur 78. Minute, als Lemke zum 5:3 traf. Noch einmal kam Hoffnung auf, als Steven Weiskirch alleine auf´s Tor lief und dem Keeper keine Chance ließ (87.). Wenigstens ein Punkt lag im Bereich des Möglichen - aber nur kurz. Den 105 Dünscheder Saisontreffer erzielte wieder Adrian Schulte. So gab es den erhofften Befreiungsschlag nicht.
Am MIttwoch, 16.05., 19:00 Uhr gibt es die nächste Möglichkeit Punkte zu holen. Dann muss man zur Olper Zweitvertretung.

LEISTUNGSZENTRUM


Alle Infos zur Ausbildung des SVR-Nachwuchses in unserem
Nachwuchsleistungszentrum

FÖRDERTRAINING


Das wöchentliche SVR Fördertraining für
alle Mädchen und Jungen
zwischen 5 und 12 Jahren

Sponsoren und Partner

Hauptsponsoren

Trikotsponsor

Vereinslokal