Wer am Sonntag den Sportpark bereits ab 12:45 Uhr besuchte, der sah insgesamt 15 Tore in zwei Spielen. Und so begann der Tag:

SV Rahrbachtal II - Spvgg Olpe III    4:4
Fabian Remberg hatte seine Farben mit zwei Treffern in der 10. und 38. Minute zur Pausenführung geschossen. Als dann René Herrmann in der 52. Minute auf 3:0 erhöhte, dachten alle, dass das Spiel gelaufen ist. Doch weit gefehlt. Zwölf Minuten später stand es 3:3. Ungläubiges Staunen machte sich breit. Schließlich hatte man selbst noch einige Chancen zur noch höheren Führung vergeben. Aber es kam noch schlimmer: nach einem Eigentor in der 80. Minute gingen die Olper sogar in Führung. Dann zeigte SR Reinhard Laube noch drei Minuten an. Olpe versuchte auf Zeit zu spielen und wurde vom SR nicht belohnt: "Wer so auf Zeit spielt, darf sich nicht beklagen," konstatierte er nach dem Abpfiff. Und der erfolgte nach dem 4:4 Ausgleich von Lukas Winkler.

SV Rahrbachtal I - SV Listerscheid   7:0
In den ersten Minuten sah es nicht nach einem (so hohen) Sieg für den SVR aus. Erst nach gut 20 Minuten erarbeitete sich die Mannschaft einige Chancen. Die waren jedoch so hochkarätig, dass man zur Halbzeit eigentlich schon hätte führen müssen. Glück hatte der SVR aber auch, als die Gäste aus Listerscheid bereits jubelten, der SR jedoch aus seiner Position nicht erkennen konnte, dass der Ball hinter der Linie war.
Nach der Pause und zwei Wechseln (es kamen Benni Nathe und Steven Weiskirch) legten unsere Jungs dann richtig los. Den Reigen eröffnete Julian Feldmann mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze (47.) Zwischen der 60. und 72. Minute fielen fünf weitere Treffer. Zweimal Benni Nathe, Philipp Scheppe und wiederum Julian Feldmann erhöhten auf 5:0. Den sechsten Treffer steuerte Steven Weiskirch bei. Mittlerweile klappte bei den Jungs alles. Da wurde der Ball per Hacke weiter geleitet und ein Tor war sehenswerte als das andere. Den Schlusspunkt unter eine in der zweiten Halbzeit einseitige Partie setzte wieder Philipp Scheppe (78.).

Da schmeckte das anschließende Geburtstagsbier von Helmut und Stephan gleich noch besser. Doch in Sachen Abstiegskampf gibt es noch keine Entwarnung. Jetzt stehen erst einmal zwei Auswärtsspiele an. Nächsten Sonntag geht es nach Dünschede und am Mittwoch darauf nach Olpe.

LEISTUNGSZENTRUM


Alle Infos zur Ausbildung des SVR-Nachwuchses in unserem
Nachwuchsleistungszentrum

FÖRDERTRAINING


Das wöchentliche SVR Fördertraining für
alle Mädchen und Jungen
zwischen 5 und 12 Jahren

Sponsoren und Partner

Hauptsponsoren

Trikotsponsor

Vereinslokal